The lyrics are arranged alphabetically.

 

Casablanca

 

 

(from the Maxi "Von Grün Zu Schwarz")
words: Robert Grolms

 

music: Niko Kötzsch

 

 

 

Schmerzerfüllt und tief gefangen

 

Im Licht von Warnemünde

 

Vergangenheit in meinem Kopf gehüllt

 

Vernebelt mir den Blick um dich zu finden

 

 

 

Doch die Ketten lösen sich

 

Im Sonnenschein der Nacht

 

Meine Hände suchen dich
Denn das Feuer ist entfacht

 


Die Wiege

 

(from the album "Warnemünde")
words & music: Robert Grolms

 

 

Du baust mit ihm

 

Die Wiege auf

 

Auf der er sich vergeht

 

Du gibst ihm deine ganze Kraft

 

Doch ist das längst zu spät

 

 

 

Hast du denn nie gesehen

 

Wohin er dich geführt

 

Willst du denn nicht verstehen

 

Er hat dich nur verführt

 

 

 

Du legst ihm deine

 

Welt zu Füßen

 

Hast du das je gewollt

 

Wie oft noch willst du dafür büßen

 

Dass du im Dreck liegst

 

Ihm zu Füßen

 

 

 

Hast du denn nie gesehen

 

Wohin er dich geführt

 

Willst du denn nicht verstehen

 

Er hat dich nur verführt

 

 

 

Weißt du nicht, was Liebe ist

 

weißt du nicht, dass du am Leben bist

 


Every
(from the album "Warnemünde")
words: Robert Grolms

music: Niko Kötzsch

 

 

Take my breath

 

And feel the pain

 

When there’s nothing left to say

 

Every time you think of me

 

Every single day

 

When I see you at the ground

 

I am down on my knees

 

Please, hold me in your arms

 

 

 

When everything is done

 

And every pain is gone

 

There’s nothing left to say

 

There’s nothing left but you

 

In every single day

 

In every single step

 

Don’t you know

 

You can’t move back

 

Every day

 

You make the same mistake

 

 

 

Every single day

 

Every single pain

 

Every time

 

Every night

 

Every pain in you

 

Don’t you know

 

There’s nothing left to say

 

Don’t you know

 

There’s nothing more to do!

 

 

 

Take my fear

 

And lose control

 

When there’s nothing left to say

 

Every time you wanna keep my soul

 

Every single day

 

I am on my knees

 

And I’m bleeding all alone

 

Please, leave me in despair

 

 

 

When everything is done

 

And every pain is gone

 

There’s nothing left to say

 

There’s nothing left but you

 

In every single day

 

In every single step

 

Don’t you know

 

You can’t move back

 

Every day

 

You make the same mistake

 

 

 

Every single day

 

Every single pain

 

Every single time

 

Every night

 

Every pain in you

 

Don’t you know

 

There’s nothing left to say

 

Don’t you know

 

There’s nothing more to do!

There’s nothing left but you!


Everything is here to stay

 

(from the album "Kosmodrom") 
words & music: Robert Grolms

 

 

Your eyes are full with tears

 

We’ve reached the end

 

My love couldn’t tame your fears

 

My trust is not for rent

 

 

 

Mou could only scream in silence

 

Suffering the days to guidance

 

Everything you’ve had is gone

 

It’s the only choice to run

 

 

 

How painful is your confession

 

But you’ve tried

 

Your doubts are your harassion

 

And your smell makes me fly

 

You will never reach your heaven

 

It’s the only way

 

Everything you’ve loved is here

 

Take your eyes out of your fears

 

 

 

You will never find a way

 

But everything is here to stay

 

 

 

“Never again”, I’ll say it never again

„Never again“, you’ll say it never again


Fernsehstar
(from the album "Warnemünde")
words: Christian Taubert

music: Robert Grolms

 

 

 

Sei live dabei

 

Hast du schon gehört

 

Vorhin hab ich es gesehen

 

Wahnsinn, was für ein schönes Bild

 

 

 

Tote Leiber, aufgestapelt

 

Blut in Strömen

 

Krieg, Gewalt

 

Mütter trauernd

 

Väter sterbend

 

Kalt gemacht

 

Mal einfach so

 

 

 

Komm mein Freund, sei live dabei

 

Wenn die Bomben fallen

 

Komm mein Freund, sei live dabei

 

Wenn die Häuser brennen

 

 

 

Sei live dabei

 

Hast du schon gesehen

 

Vorhin habe ich gehört

 

Wahnsinn, was für schöne Klänge

 

 

 

Gestern noch das brave Mädchen

 

Heute ist er wahnsinnig

 

Griff zum Messer und dann um sich

 

5x5 hat er geschafft

 

 

 

Komm mein Freund sei, live dabei

 

Wenn die Bomben fallen

 

Komm mein Freund, sei live dabei

 

Wenn Soldaten bluten

 

 

 

Sei live dabei

 

Hast du schon gespürt

 

Eiskalter Hauch, der mich umgab

 

Als sie mir die Bestie zeigten

 

 

 

Vielleicht könnt man noch mehr zerstören

 

Der Bundestag hat „ja“ gesagt

 

Doch wartet auf den jungen Mann

 

Er ist der neue Nachrichtenstar

 

 

 

Komm mein Freund sei, live dabei

 

Wenn die Bomben fallen

 

Komm mein Freund, sei live dabei

 

Wenn die Frauen schreiben

 

Komm mein Freund sei, live dabei

 

Wenn die Bomben fallen

 

Komm mein Freund, sei live dabei

 

Wenn die Kinder weinen

 


Get Out Of My Life
(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robert Grolms

 

 

It doesn’t matter

 

If she treat him wrong

 

It’s all about her

 

When he’s singing his songs

 

And though it feels like

 

A heavy doubt

 

The day will come

 

When he cries out loud

 

 

 

Get out of my life

 

Get out of my life

 

Get out of my life

 

Get out of my life

 

 

 

Die Sonne scheint

 

Der Tag ist schön

 

Erwartung weint

 

Es wird schon geh’n

 

Vergebung für

 

die Zeit danach

 

die letzte Tür

 

die Hoffnung brach

 


Himmelhell

 

 (from the album "Warnemünde")
words: Robert Grolms

music: Niko Kötzsch

 

 

Durchbohre mich

 

Du kalter Schmerz

 

All die Zeilen

 

All die Worte

 

Hier in diesem Buch

 

 

 

Kalte, grelle Sonne

 

Schmerz, Abstand, Bitterkeit

 

All die vielen Jahre

 

All die ganze Zeit

 

 

 

Spürst du den Scherz

 

In meinem Herzen

 

Spürst du die Bitterkeit

 

In deinem Mund

 

Fühlst du die Leidenschaft

 

In mir

 

Halt deinen Atem an

 

Heut Nacht

 

 

 

Gestern noch

 

Ein tiefes Wasser

 

Heut schwimm ich

 

In deiner Mitte

 

Tauch’ hinab

 

In meine Wirklichkeit

 

Himmelhelle Einsamkeit

 


Homerun
(from the album "Warnemünde")
words & music: Robert Grolms

 

 

Light my way, you said

 

Here on the bay, you said

 

We’re laying behind

 

With love in our minds

 

 

 

Right now, tonight, I said

 

Fast, bright light, I said

 

We’re watching the world

 

And there’s nothing that hurts

 

 

 

Homerun

 

Everything is done

 

Homerun

 

Nothing else but sun

 

 

 

Pleasure and pain

 

We’re feeling the rain

 

Nothing insane

 

Don’t know who to blame

 

 

 

 

I wanna be home

 

Want to be on my own

 

Could you be the one

 

Together fly and run

 


In Perfektion
(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robert Grolms

 

 

Und plötzlich rast das Herz ganz schnell

 

Gedanken, Explosionen, alles scheint so hell

 

Du lässt mich los und drehst dich weg

 

Was machst du bloß, was ist der Zweck

 

 

 

Ich kann nicht glauben, was du tust

 

Das Herz schlägt bis zum Hals, es schmerzt die Brust

 

Millionen fremder Augen berühren mich

 

Doch ich will das nicht, ich will dich

 

 

 

Brenn, mein Herz

 

Feuer, Glut und Explosion

 

Brenn, mein Herz

 

Der Augenblick in Perfektion

 

 

 

Die Bilder mit dir laufen sekundenschnell ab

 

Im Kopf, im Geist, Worte gleiten hinab

 

Grün, Schwarz, Puls im Überschall

 

Dein Gesicht, deine Augen, die Erinnerungen sind überall

 

 

 

Doch in diesem Augenblick

 

Stehst du vor mir

 

Du siehst mich an

Und ich glaube dir


It Makes No Sound

 

 (from the album "Warnemünde")

words & music: Robert Grolms

 

 

Something I write

 

I cannot speak

 

There’s something lost

 

Something wrong

 

Whatever it takes

 

It brings me down

 

Whatever it lasts

 

It makes no sound

 

 

 

Whenever he cries

 

You will be lost

 

Whenever I die

 

It makes you laugh

 

Whenever my pain

 

Is killing my voice

 

Whenever it breaks

 

It makes no sound

 

 

 

Someday I’ll try

 

To let the pain go

 

With you on his side

 

Maybe that night

 

Folding hands

 

All tears are cried

 

Freedom I found

 

It makes no sound

 


Keep your secret
(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robert Grolms

 

 

Oh, you keep your silent secret

 

From town to town, from life to life

 

From your heaven to your pain

 

You can’t feel it

 

Oh, you gonna be drown

 

Oh, drown and drive

 

Oh, you gonna be drown

 

While walking in your everlasting rain

 

 

 

Keep your Secret

 

You can feel it

 

Keep your secret

 

You can’t heal it

 

 

 

Oh, sweety, it’s quite unusual

 

And your boots walking around

 

From your heaven to your pain

 

You can’t feel it

 

Oh, you gonna be drown

 

Oh, tears on the ground

 

Oh, you gonna be drown

 

While forcing your everlasting pain

 

 

 

Can’t you see

 

What I’m going to do

 

Can’t you feel

 

How I pass away for you

 


Kosmodrom

 

(from the album "Kosmodrom") 
words: Robert Grolms

music: Niko Kötzsch & Robert Grolms

 

 

Seite an Seite

 

Wir schreiten voran

 

Lichtermeere überall

 

Weiter und weiter

 

Hörst du den Klang

 

Die ganze Welt im freien Fall

 

 

 

Mhhh, Faszination

 

Mhhh, Kosmodrom

 

 

 

We’re watching the world

 

We’d left behind

 

Thousands of voices

 

millions of choices

 

 

Take good care of your guiding light

 

 

 

Schritt für Schritt

 

Widerstand

 

Alles ist so wunderbar

 

Blick für Blick

 

Wir seh’n uns an

 

Der ganze Weltraum sternenklar

 


Lead Me On

 

(from the album "Warnemünde")
words & music: Robert Grolms

 

 

Everything is cold, you said

 

Everything’s so dark, you said

 

You want it all that breaks

 

Into a lonely night

 

 

 

You look into my eyes

 

And fall into my arms

 

I have nothing more to hide

 

I’m like an open book

 

 

 

You’re leading me on

 

Into the cold, dark night

 

You’re smiling to me

 

And the moon shines so bright

 

 

 

You take my hands tonight

 

And lead them to your chest

 

I follow you inside

 

The darkest light, tonight

 


Never Enough

 

(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robert Grolms

 

 

Waiting – when the sun goes down

 

Waiting – i wanna feel you around

 

Together – take the pain from your eyes

 

Forever – lose your fear tonight!

 

 

 

Tonight – everything’s will feel allright

 

Tonight – everything’s gonna be allright

 

 

 

It’s never enough

 

Only thinking of you

 

It’s never enough

 

When i feel so blue

 

 

 

Tell me

 

When you lift me up to you

 

Please tell me

 

When I feel you too

 

Feel the pain

 

Like a heaven’s daughter

 

Oh let us swimming

 

In a deep pink water

 


One (Revolution)(from the album "Kosmodrom")

 words & music: Robert Grolms

 

 

One man to start a revolution

 

One mouth to raise your voice

 

 

 

One home to get shelter

 

One love to feel harm

 

 

 

One smile to be blessed

 

One hope to feel loved

 

 

 

One moment to get fear

 

Just you to change the world

 

 

 

Come on

 

Feel me now

 

No tomorrow

 

Come on

 

I need you now

 

No sorrow

 


Something Precious
(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robert Grolms

 

 

Many ways from here

 

Many steps behind

 

You gave it all away

 

But you never stop to pray

 

Something lays on the ground

 

One love – we found

 

I gave it all to you

 

But I never stop to pray

 

 

 

And when your eyes

 

Want to see love

 

Don’t believe your lies

 

You know that you move me

 

Feel me now

 

After a long yearning

 

I know what you want

 

And I know that you want

 

 

 

You know it’s time

 

To read between the lines

 

You say the time is right

 

To leave it all behind

 

My prayers to you

 

Fly away with you

 

All the pain inside

 

When you leave me tonight

 

 

 

In the end

 

You know what we have precious

 

In the end

 

You know that we are something precious

 


Volk 3
(from the album "Warnemünde")
words & music: Robert Grolms

 

 

Hohe Zäune, Sichtschutz

 

Damit keiner sieht, wie furchtbar reich ihr seid

 

Falsche Worte, grüner Rasen

 

Doch wir haben längst bemerkt,

 

wie schrecklich ekelhaft ihr seid

 

Denn wir sind das Volk

 

Und wir woll’n nicht mehr

 

 

 

Ihr hortet an und lasst uns nichts

 

Ihr macht die Regeln

 

Abgemagert, kleingehalten,

 

euer Herz ist bitterkalt

 

Bis es einmal richtig knallt

 

Doch wir woll’n nicht mehr, denn wir sind das Volk

 

 

 

Kommt, wir holen uns die Freiheit zurück

 

Reißen euren Reichtum nieder für unser Glück

 

 

 

Dritte Welt stützt eure Welt

 

Airplanes, seven, faking 9/11

 

Ihr braucht uns, doch wir nicht euch

 

Wir sind hier, wir sind laut

 

Damit jeder weiß, ihr habt zu lang rumgesaut

 

Denn wir sind das Volk

 

Und wir woll’n nicht mehr

 


Von Grün zu Schwarz
(from the album "Warnemünde")
words: Robert Grolms

music: Niko Kötzsch

 

 

Und wenn ich jetzt geh’

 

Mich umdreh’ ohne ein Wort

 

Wirst du in deiner Wahrheit leben,

 

dass ich deine Welt nie mochte.

 

Der Spielball springt nicht mehr.

 

Er hüpft vorbei aus deinem Leben

 

Von Grün zu Schwarz.

 

Er rollt vorbei an deinem Leben

 

 

 

Wir hatten uns so viel sagen

 

Hatten tausend neue Fragen

 

Eine Welt, gebaut aus Träumen zu zweit

 

Doch dein Weiß wurde zu Schwarz in meinen Ohren

 

Mein Frieden in deinem Mund zu Krieg

 

 

 

Deine Liebe wird verschwinden

 

Du wirst dich nicht dran erinnern

 

Als wäre nichts geschehen

 

Ein Teil in einer Reihe

 

Zwischen dunkelroten Farben

 

Sie strahlen keinen Glanz

 

 

 

Und wenn ich dich seh‘

 

Mich umdreh’ ohne ein Wort

 

Wirst du in deiner Wahrheit leben,

 

dass ich deine Welt nie mochte.

 

Dein Spielball springt nicht mehr.

 

Er rollt vorbei an deinem Leben

 

Von Grün zu Schwarz.

 


Warnemünde

 

(from the album "Warnemünde")
words & music: Robert Grolms

 

 

Kalte Luft, kühles Wasser

 

Ein Meer voller Tränen

 

Meine Wunden schreiben

 

 

 

Die Qualen meiner leeren Welt

 

Ein Meer voller Tränen

 

Und ich weiß, der Weg endet nicht

 

 

 

Du gibst mir Liebe, gibst mir Kraft

 

Warnemünde – einsam wacht

 

Du gibst mir Liebe, gibst mir Kraft

 

Warnemünde – mein Leben tanzt

 

 

 

Leuchte meinen Weg

 

Erhelle meinen Horizont

 

Heb mich hoch, zeig mir dir Welt

 

Lass mich nicht fallen

 


Wenn du mich berührst
(from the album "Warnemünde")
words: Robert Grolms

music: Niko Kötzsch

 

 

Und meine Welt zerbrach

 

Als ich die Worte las

 

Und meine Sinne waren verwirrt

 

Als die Nacht mein Tag geworden war

 

Hast du an mich geglaubt?

 

 

 

Doch ich werde dir nicht zeigen

 

Wie ich leide, wenn du mich berührst

 

All der schmerz

 

Den ich ertrage

 

Den ich leide

 

 

 

Und deine Welt zerbrach

 

Als du die Worte last

 

Und deine Sinne waren verwirrt

 

Als der Tag die Nacht geworden war

 

Ich hab an dich geglaubt!

 

 

 

Und als der Regen einbrach

 

Mit voller Wucht über uns

 

Und unsere Sinne waren verwirrt

 

Als die Nacht so voller Schmerzen lag,

 

Hast du an mich geglaubt,

 

ich hab an dich geglaubt!

 


Zitronen im Sand

 

(from the album "Kosmodrom")
words & music: Robet Grolms

 

Du spürst meinen Blick

 

Und meinen Atem

 

Ganz dicht an dir

 

Ich halt dich fest

 

Der Augenblick

 

Kann nicht mehr warten

 

Die Angst verliert

 

Die Liebe wächst

 

 

 

Breite deine Arme aus

 

Leg deine Hand in meine Hand

 

Gleitende Blicke aufs Meer hinaus

 

Freiheit, Liebe, Zitronen im Sand

 

 

 

Du siehst dich um

 

Und scheinst zu schweben

 

Der Boden weit weg

 

Ich flieg mit dir

 

Noch nie hast du gefühlt

 

Das Leben

 

Kein altes Gepäck

 

Du fliegst mit mir

 

 

 

Ich weiß

 

Ein Wort ist keine Tat

 

Doch diese Zeilen

 

Die Liebe mag